Roter Burgunder bei Lidl: Hautes Côtes de Nuits 2012

Ab Donnerstag, den 13. März 2014 führt die Supermarktkette Lidl einen Bourgogne Hautes Côtes de Nuits von 2012 für 6,99 Euro im Angebot. Der Wein wird nur zeitweise zu einer Aktionswoche rund um französische Spezialitäten angeboten.

Supermärkte sind sicher nicht die idealen Bezugsquellen für Weine und insbesondere nicht für Burgunder, aber man ist eben oft ohnehin schon dort. Beim Einkaufen werfe ich immer auch einen Blick auf die Weine. Hin und wieder entecke ich dabei einen Chardonnay aus dem Burgund, meist einen Chablis, aber nur sehr selten finde ich roten Burgunder. Deshalb ist dieses Angebot zumindest bemerkenswert.

Hautes Côtes de Nuits ist eine Herkunftsbezeichnung für Weine, die aus Weinorten westlich von der Cote de Nuits stammen. Diese Orte liegen alle etwas höher als Nuits-Saint-Georges oder Vosne-Romanée. Aber obwohl die Weine der Hautes Côtes de Nuits nicht weit entfernt von Premier Cru- oder Grand Cru-Lagen angebaut werden, gehören sie nur zur Qualitätsstufe der regionalen Weine, den AOC Bourgogne.

Ich werde mir am Donnerstag auf jeden Fall mal die eine oder andere Flasche von diesem Wein zum Probieren besorgen.

Auf dem Etikett ist übrigens der Name „Jean Truffot“ vermerkt (nicht „Truffaut“ – der spricht sich zwar genauso, hat aber meines Wissens keinen Wein angebaut). Wer aber nach dem Weingenuss Monsieur Truffot besuchen fahren möchte, wird vermutlich enttäuscht sein. Es sieht ganz danach aus, als wäre dieser Name eine eingetragene Marke der Winzergenossenschaft „Blasons de Bourgogne„.