Die Weinlandschaft des Burgunds ist jetzt Weltkulturerbe

Bei der 39. Tagung des UNESCO-Welterbekomitees 28. Juni bis 8. Juli 2015 in Bonn wurde die Weinkulturlandschaft des Burgunds („Les climats du vignoble de Bourgogne“) in die Liste der Weltkulturerbestätten aufgenommen.

© Michel Joly, Quelle: Association des climats du vignoble de Bourgogne

Chambolle Musigny im Oktober 2012, © Michel Joly, Quelle: Association des climats du vignoble de Bourgogne

Gleichzeitig wurde auch die Champagne in ähnlicher Weise gewürdigt. Bei dieser werden auch explizit die Häuser und Keller der Weingegend als Teil des Weltkulturerbes bezeichnet, während beim Burgund leider nur der etwas ungenaue Begriff der „climats“ verwendet wird (im Englischen noch erklärend ergänzt um „terroirs“):

Weiterlesen

Auf Abwegen – „Sideways“ für die Weinralley

Filme, in denen Wein eine nennenswerte Rolle spielt, fallen mir zugegeben nur sehr wenige ein. Die große Ausnahme, die ich allen Weinfreunden guten Gewissens empfehlen kann, ist der bereits vor zehn Jahren erschienene „Sideways„.

Sideways-CoverIn Alexander Paynes filmischer Verneigung vor dem Wein geht es um Jack (Thomas Haden Church) und Miles (Paul Giamatti), zwei Freunde, die eine Woche lang zusammen Urlaub machen, bevor Jack heiraten wird. Trotz dieser eigentlich durch und durch positiven Aussichten haben beide Männer ihre Sorgen, die sie nicht loslassen. Der Schauspieler Jack, einst von Rollenangeboten – und den Frauen – verwöhnt, findet kaum mehr Jobs und der mäßig erfolgreiche Autor und Lehrer Miles leidet immer noch unter der Trennung von seiner Ex-Frau.
Weiterlesen

Hagelschäden bei Beaune

Gestern Nachmittag, am Samstag, den 28. Juni, hat es im Burgund zwei kurze, aber heftige Hagelschauer gegeben, die in einigen der besten Lagen Schäden hinterlassen haben (LeMondefr: „Après la grêle, la désolation des viticulteurs de la côte de Beaune“).

Betroffen sind insbesondere Weinberge bei den Orten Santenay, Meursault, Volnay und Pommard. Die Winzer hatten sich dieses Jahr nach einem vielversprechenden Frühling auf eine gute Ernte gefreut, nachdem es auch in den letzten beiden Jahren zu Hagelschäden kam.
Weiterlesen

Bourgogne Hautes Côtes de Nuits 2012, „Jean Truffot“

Bourgogne Hautes Côtes de Nuits 2012 von Jean Truffot (leer)

Die Flasche ist leer – endlich?

Der im März bei Lidl erstandene Burgunder ist vorgestern geöffnet und probiert worden.

Der erste Eindruck vermittelte nur ein einziges gutes Gefühl: Die Erleichterung darüber, dass von diesem Wein nicht noch mehr im Keller liegt. Schuld daran war weniger die Blume, die ein bisschen streng war. Im Mund blieb der Wein sehr verschlossen und hatte einen Ton, der wohl bei jungen Burgundern vorkommen kann, den ich persönlich aber unangenehm finde und der mich an Lakritz erinnert.

Da der 2012er in der Tat noch nicht sehr lange in der Flasche ist, habe ich diese wieder verschlossen, um dem Wein einen Tag Zeit zu lassen, ein wenig zu altern.

Am nächsten Abend war der Wein tatsächlich milder geworden und ließ im Geschmack auch Frucht durch. So waren die letzten Gläser von diesem Burgunder unerwartet unproblematisch.

Weiterlesen

Roter Burgunder bei Lidl: Hautes Côtes de Nuits 2012

Ab Donnerstag, den 13. März 2014 führt die Supermarktkette Lidl einen Bourgogne Hautes Côtes de Nuits von 2012 für 6,99 Euro im Angebot. Der Wein wird nur zeitweise zu einer Aktionswoche rund um französische Spezialitäten angeboten.

Supermärkte sind sicher nicht die idealen Bezugsquellen für Weine und insbesondere nicht für Burgunder, aber man ist eben oft ohnehin schon dort. Beim Einkaufen werfe ich immer auch einen Blick auf die Weine. Hin und wieder entecke ich dabei einen Chardonnay aus dem Burgund, meist einen Chablis, aber nur sehr selten finde ich roten Burgunder. Deshalb ist dieses Angebot zumindest bemerkenswert.

Weiterlesen